Donnerstag, 28. März 2013

Vergangenheitsbewältigung, Teil 1

Die Letzten Wochen, ja eigentlich schon Monate, beschäftige ich mich sehr stark mit meinen alten Fotos. Aktuell bin ich im Jahr 2007 aktiv. Das war die Zeit meiner ersten digitalen Spiegelreflex. Die Bilder liegen alle nur als JPEGs vor und sind teilweise nicht mehr zu retten was die Bearbeitung oder Qualität angeht. Mit Lightroom geht aber manchmal doch noch was, wie ich ja schon im Beitrag Alte JPEGs mit Lightroom bearbeiten gezeigt habe.

Oft sind die Bilder einfach so schlecht, dass sich eine großartige Bearbeitung einfach nicht lohnt. Dann ziehen ich relativ lustlos an den Reglern, um noch zu retten, was nicht zu retten ist. Aber ich will dieses Bilder nicht wegwerfen, denn sie zeigen für mich schon eine Entwicklung. Manche Fotos sind aber irgendwie auch richtig cool! Ob nun Können oder einfach nur Zufall, lasse ich mal dahingestellt...man will sich selber ja nicht in die Pfanne hauen ;)
Die folgenden Bilder haben einfach eine für mich irre kitschige Sonnenuntergangsromantik, obwohl das Motiv eigentlich weniger romantisch ist, das Weserwehr in Bremen (Stauwerk).

Sonnenuntergang an einem gewittrigen Sommertag am Weserwehr in Bremen
Die Aufnahmen sind allesamts mit der K10D von Pentax und dem Sigma 10-20 Ultraweitwinkel gemacht. Denke das Objektiv war wohl damals eine meiner Neuererwerbungen und wurde hier das erste Mal gewinnbringend eingesetzt. So genau weiß ich es aber nicht mehr. Gab auch vorher schon Aufnahmen die ich in der LR-Datenbank mit diesem Objektiv gefunden habe.


Weserwehr in Bremen
Natürlich sind die Bilder übertrieben. Aber es ist nichts reinkopiert oder gepinselt, die Wetterlage war halt typisch norddeutscher Sommer, was immer auch Gewitter oder starke Wolkenbildung gerade am Abend bedeutet.


Weserwehr Bremen - Blick Richtung SWB

Dieses Bild finde ich eigentlich gar nicht so verkehrt. Wenn es denn geplant war, dann führt die Diagonale des Geländers auf das sehr weit am Rand positionierte Motiv des SWB-Kraftwerkes.


Vom Weserwehr aus Richtung Innenstadt

Die Weser ist hinter dem Stauwerk oft mit großen Schauminseln überzogen, dir durch das hinunterstürzende Wasser verursacht werden.


Auf dem Übergang auf dem Weserwehr, Blick Richtung SWB-Kraftwerk
Ich dachte erst: "Hast du damals schon HDRs gemacht?". Es ist aber kein HDR. Das flach einfallende Sonnenlicht, dass auch das Kraftwerk im Hintergrund illuminiert, beleuchtet auch die Teile im Vordergrund des Übergangs.

Nach den vielen eher gruseligen Bildern meiner Anfangszeit, haben mich diese irgendwie erfreut. Zumindest leben diese von einer sehr interessanten Lichtstimmung und es zeigen sich zumindest schon mal Ansätze von Überlegungen zum Motiv. Die Bearbeitung ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber so weit von dem realen Eindruck sind sie meiner Erinnerung nach gar nicht entfernt. Letztendlich geht es ja auch darum Emotionen in einem Foto zu konservieren und das passt für mich hier ganz gut.

Frohe Ostern und hoffentlich ein wenig Sonne und nicht allzu viel Schnee,

Gordon