Montag, 27. Juni 2016

Tour nach Bollen

Wer oder was ist Bollen?! Habe ich mich auch gefragt. Bollen ist ein kleines Dorf bei Achim, bzw. gehört seit 1972 zu diesem Ort. Wer es genauer wissen will: https://de.wikipedia.org/wiki/Bollen_(Achim)

Gestern habe ich mich nach 4 Jahren "Planung" endlich mal auf den Weg dorthin gemacht ;) Okay, ist von meinem Zuhause nur max. 1 Stunde mit dem Rad entfernt (wenn man gemütlich unterwegs ist).

Auf dem Weg nach Bollen, die Mahndorfer Weserwiesen
Nach einem kurzen Besuch am Mahndorfer See (mal den Zeh ins Wasser halten), bin ich durch die Mahndorfer Weserwiesen Richtung Bollener Landstraße aufgebrochen. Die Gegend hier wird gerade durch ein Industriebauprojekt verschandelt...noch mehr, als durch die diversen Windkraftanlagen. Schade!


Am Ende der Bollener Landstraße

Nach einer nicht sehr langen Radtour kam ich auch schon am Ende der Bollener Landstraße an. Diese endet direkt an der Weser. Leider ist dort alles verrammelt! Es gibt viele kleine "Strände" an der dort geschlungenen Weser. Leider verwehren Zäune einem den Zugang! Darf so etwas sein?! Finde ich irgendwie übel. Ich meine, die Flüsse und Meere gehören allen Menschen. Klar, wenn dort Felder sind, die jemanden gehören, kann er diese gerne absperren, aber es sollte freie Zugänge geben. Na gut...ich habe trotzdem noch einen anderen Minitstrand als diesen hier gefunden.



Hier stehe ich aber noch am Ende der Landstraße. Zu beiden Seiten Zäune, sogar im Wasser. Nur mit einem Boot könnte man an die anderen Strände gelangen.



Leider habe ich kein Boot und ehrlich gesagt reizt es mich auch nicht so wirklich. Dafür finde ich die Weser dann doch nicht interessant genug. Ein kleines Paddelboot wäre okay. Aber ich fahre doch lieber mit dem Rad.



Hier sieht man in der Ferne eine der diversen Windräder in den Mahndorfer Weserwiesen. Ich wollte aber noch mal schauen, ob es nicht doch noch einen anständingen Zugang zu einem Weserstrand gibt und habe angestrengt umherschaut. Und siehe da, eine Joggerin mit Hund bog in ein Feld ab und wart nicht mehr gesehen! Das weckte natürlich meine Neugier, da ich in dieser Richtung die Weser sehen konnte. Also angepirscht...



auf dem Weg noch schnell eine interessante Wolkenformation mitgenommen...



und siehe da! So hatte ich mir das vorgestellt.



Zugegeben ein sehr kleiner Strand (schätze so ca. 50 Meter lang und max. 10 Meter tief), aber so sehen hier die meisten Strände aus...ist eben nicht die Nordsee, sondern die Weser.



Um bei einer Radtour mal eben zu verschnaufen und die Füße zu kühlen, reicht es aber.



Mein Rad...wieso auch immer ich das aufgenommen habe :)



Gegenüber und links und rechts und...überall sind natürlich Marinas und Campingplätze. Das diese in Deutschland liegen, muss natürlich durch reichlich Beflaggung angezeigt werden! Wer's braucht.


Blick auf einen unereichbaren Strandabschnitt?

Ich stehe total auf die Abendstunden und Sonnenuntergang. Erstens komme ich meistens erst zu dieser Zeit zum Fotografieren und zweitens finde ich das warme und weiche Licht und die langen Schatten sehr schön.




Und das war sie dann, die Tour nach Bollen. Die Sonne hatte keinen Bock mehr, bzw. die Wolken hatten gewonnen und es wurde unangenehm frisch. Also bin ich expressmäßig wieder Richtung Heimat geradelt.

Danke und Grüße,
Gordon