Freitag, 7. Februar 2014

Kurzurlaub auf Fehmarn

Kurz vor Silvester haben wir uns noch eine FeWo auf Fehmarn genommen. Das Wetter war für die Region und Jahreszeit sogar annehmbar. Die folgenden Aufnahmen zeigen sicherlich nicht typische Motive von Fehmarn...war aber auch nicht meine Intention.

So ein bedeckter Himmel hat ja auch seinen Reiz. Gerade wenn die Sonne sich doch noch versucht durchzukämpfen.


Lichtfinger sind für mich schon eine Lieblingsnaturerscheinung.


 Auch ungewöhnliche Wolkenformationen und Kondensstreifen nehme ich immer gerne mit ins Bild.


An einem Tag kam sogar die Sonne mal richtig durch. Fehmarn soll ja auch die meisten Sonnenstunden überhaupt bei uns haben...


die anderen Tage zeigte sich das Wetter aber meistens robust.


Die meistens robusten "Strände" fand ich fotografisch sehr interessant. Weit interessanter als die typischen glatten Sandstrände die man oft an solchen Ferienorten vorfindet und die zwar zum Baden toll sind, aber für Fotos eher öde.


Bewegtes Wasser ist auf jeden Fall eine Auslösung wert für mich.


Und auch wenn es vielleicht einige kitschig finden, ich mag Sonnenuntergänge. Gerade die Farbvarianzen von blau/violett bis orange/rot  finde ich spannend.


Auch dem Konstrast mit Scherenschnittobjekten kann ich eigentlich immer wieder was abgewinnen.


Damit es dem Sohn nicht zu langweilig wurde und weil das Wetter dann doch zur Jahreszeit passte: eine kleine Exkursion in das Meereszentrum (http://www.meereszentrum.de).


Manche Bewohner dort sehen wirklich lustig aus :) 
Für die Technikfreaks unter euch: wie immer sind Aufnahmen in Aquarien nicht einfach! Man kämpft gegen die Scheiben mit ihren Verschmutzungen, Kratzern und dem reflektierendem Licht, man hat es mit sehr wenig Licht zu tun und muss entsprechend ISO und Blende setzen. Fische sind teilweise recht schnell, gerade die dort zu sehenden Haie, so dass man eine entsprechende Kamera braucht, die auch hohe ISO-Werte noch packt und natürlich auch ein entsprechendes Objektiv (<= f2.8 sollte es schon sein). Ich habe hier eine D800 mit Sigma 35/1.4 (das neue "Art") verwendet und die Bildqualität ist wirklich ausreichend, auch bei ISOs über 3200.



Für mich als technik-affinen Menschen natürlich sehr spannend: das ausgestellte U-Boot U-11. Auch hier wieder wenig Licht. Da es die Motive für mich sinnvoll erschienen ließen, habe ich ein Ultraweitwinkel verwendet (Nikkor 14-24/2.8). Damit erledigt sich bei so einem statischen Motiv auch gleich das Problem mit der Belichtungszeit, da man bei diesen Brennweiten sehr lange Zeiten noch aus der Hand verwacklungsfrei halten kann.


Auf den täglichen Spaziergängen habe ich immer wieder die wogenden Wellen als Motivbestandteil verwendet.


Teilweise auch einfach als Hauptmotiv. 


Viele spannende Motive gibt es ehrlich gesagt nicht auf Fehmarn, wenn man von der typischen Natur mal absieht. Stadt oder Hafen sind eher mittelmäßig spannend. Aber mir machen auch solche einfachen Motive Spaß. Strukturen, Formen, Farben, Kompositionen, Texturen...alles Dinge die man überall finden kann. Für Leute die mit Fotografie nichts anfangen können, sicherlich unverständlich, aber mir reicht das für ein Bild.

 

Sieht nach Sommer aus, war aber schweinekalt ;) Ich war eingepackt wie ein Polarforscher und trotzdem biss der starke und kalte Wind noch ordentlich.

Das war's dann auch.  

Vielen Dank und Grüße,
Gordon