Freitag, 26. Juli 2013

Wirre Wolken

So schön der Süden auch ist, Urlaub in Spanien lässt grüßen, die faszinierendsten Sonnenuntergänge und Wolkenformationen habe ich bis jetzt immer noch in meiner Heimat im hohen Norden erlebt. Gerade an der Küste, aber auch hier bei mir im Inland. Ein wolkenfreier Himmel ist nett...gerade wenn man in der Sonne braten will, aber für Himmelfotos wird hier bei mir schon oft einiges mehr geboten.


Nur ein paar Radminuten von meiner Haustür entfernt, vor wenigen Tagen. HDR aus 3 Bildern, da der Dynamikumfang der Szene mir zunächst zu groß erschien.



Hier ohne HDR, nur mit Mitteln des RAW-Konverters. Was einem besser gefällt, ist sicherlich Geschmackssache. Da mir diese Szene schon ziemlich surreal vorkam, hatte ich auch keine Bauchschmerzen mit einer etwas "progressiveren" Bearbeitung der Bilder.







Direkt aus der Kamera erhält man solche Bilder nicht, aber wer sich die Mühe macht, sich mit Raw und der dazugehörigen Software zu beschäftigen, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen oder auch nur einfach versuchen das zu erreichen, was er meint gesehen zu haben. HDR, vernünftig eingesetzt, kann einem auch oft helfen das Endergebnis so zu gestalten, wie man es haben möchte. Der Grad der Verfremdung ist Geschmackssache und hängt vom Motiv ab. 

Zum Thema HDR habe ich zumindest schon mal einen Software-Tipp gegeben, nebst ein paar einfachen Beispielen. (siehe auch SNS-HDR: Die Freeware-Variante im Non-HDR-Test), was die Raw-Bearbeitung angeht...das überlasse ich lieber den zahlreichen Tutorials, die man z.B. als Videos im Internet zu den diversen verschiedenen Konverterprogrammen findet. Das Thema ist ziemlich komplex und ich sehe mich da selber nur als Amateur auf Stufe 5 von 10. 

Hoffe es hat ein wenig gefallen und bei Fragen...einfach fragen!

Grüße,
Gordon