Freitag, 24. Mai 2013

Vatertag in Hamburg

Dieses Jahr ging es anlässlich Christi Himmelfahrt aka Vatertag nach Hamburg zum Hafengeburtstag. Viel mitbekommen haben wir von dem eigentlichen Treiben auf dem Wasser allerdings nicht ;)

"Zwei stehen noch"
Um den Bereich der Landungsbrücken war einiges an Buden aufgebaut, so dass es ein wenig wirkte wie ein Jahrmarkt. Allerdings taugte das für mich nicht so sonderlich als Motiv...den besten Jahrmarkt der Welt, den Bremer Freimarkt, habe ich ja direkt vor der Tür ;) 


Stattdessen habe ich einfach so geknipst, was mir interessant erschien.



"Die erste Runde geht auf mich!"

Bierknappheit war jedenfalls nicht zu befürchten. Schon mal eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen eines anständigen Vatertages.


Das Wetter war leider nicht sonderlich toll. Tagsüber bedeckt und grau in grau. Erst am Abend brach die Sonne durch die dunstige Luft, was ein etwas moderiges Licht verursacht hat, fast wie Smog.


Hat man mit der Sonne fotografiert, gab es etwas bessere Lichtstimmung, aber auch hier sieht man den Dunst in der Entfernung noch.


Diese und das folgende Bild sind übrigens aus einer Drehleiter mit Korb der Feuerwehr entstanden.


Hier habe ich mich ein einem Freihand-Panorama versucht. Nicht so ganz einfach in der Höhe, in einem kleinen Korb.


Wieder heil auf der Erde angekommen, habe ich noch ein wenig den etwas mauen Sonnenuntergang mitgenommen.


Wein geht natürlich auch. Ich bin aber mehr für Bier.


Ach ja, da gab es natürlich auch noch die Schiffe. Viel habe ich davon nicht gesehen. Leider auch nicht die Parade.


Am Abend ging es dann wieder zurück nach Bremen. Denke es war ein guter Vatertag. Nichts Weltbewegendes, aber nett. Bei etwas besserem Licht und mehr Wärme, wäre aber bestimmt mehr gegangen...auch fotografisch ;)

Danke,
Gordon