Samstag, 9. März 2013

Alte Zeiten neu belebt - Hafenrundfahrt mit Pentax K10D

Aktuell bin ich gerade auf der Retrowelle...auch wenn diese ja eigentlich schon wieder längst Geschichte ist. Ich arbeite mich gerade von hinten durch meinen schon recht großen Fundus an digitalen Meisterwerken oder dem, was ich damals dafür hielt ;) Die ersten paar der digitalen Filmrollen von damals sind wirklich gruselig. Ich erspare mir und Euch daher diese ersten Gehversuche.

Kellogg's Werk in Bremen

Meine erste digitale Spiegelreflex war 2007 die K100D, die ich aber nur anstatt der damals noch nicht käuflich verfügbaren K10D genommen hatte, um dann sehr schnell auf diese zu wechseln. Diese und die folgenden Aufnahmen sind alle auf einer Hafenrundfahrt in Bremen entstanden.

Damals habe ich wirklich viele Fehler gemacht. Der schlimmste aber war, dass ich keine Raws aufgezeichnet habe, sondern nur JPEGs. Bei der erneuten Sichtung der Sünden aus vergangenen Tagen stellte sich schnell heraus, hier muss eine Menge korrigiert werden! Die Bilder sind oft falsch belichtet und haben fast alle einen üblen Grünstich. Bekanntlich kann man bei JPEGs nicht mehr allzu viel retten, doch manchmal doch mehr als man denkt (siehe auch Alte JPEGs mit Lightroom bearbeiten). Also habe ich mich einfach mal an einem Remastering des alten Krempels versucht.


Kellogg's Werk in Bremen

Von den ersten Aufnahmen meiner Hobbyknipsertätigkeit waren die meisten aus meiner heutigen Sicht wirklich schlecht. Dieses hier finde ich zumindest annehmbar. Zumindest die dümmlichen Anfängerfehler, wie Blende 13 bei 200 mm und 1/30, tauchen weit weniger auf...wahrscheinlich aber auch nur, weil die Sonne schien und die Götter der Vollautomatik mir wohlgesonnen waren :-)


Kellogg's Werk in Bremen

Kellogg's dürften die meisten kennen und viele sicherlich morgens auf dem Frühstückstisch stehen haben. Ein großes Werk, in dem Corn Flakes, Frostys und Co. hergestellt werden, liegt in Bremen an der Weser. Da ich eine Hafenrundfahrt gemacht hatte, waren meine Chancen auf gute Aufnahmen ideal. Leider fehlte mir damals noch die Erfahrung, so dass viele Bilder aus ungünstigen Winkeln aufgenommen wurden und ich nicht gewusst hatte, bzw. mich nicht darum gekümmert hatte, stürzende Linien zu vermeiden. Zum Glück kann man das in Lightroom auch bei JPEGs nahezu perfekt korrigieren und zwar in sehr weiten Grenzen. Hier sicherlich nicht immer perfekt gelungen, aber immer noch besser, als die wirklich schiefen und unansehnlichen Originale. Begrenzt wird das nachträgliche Geraderücken natürlich durch den Platz den man dem Motiv gelassen hat, bzw. nicht gelassen hat. Würde ich diese Aufnahmen heute noch einmal machen, würde ich, wenn es nicht anders geht, bewusst Platz lassen, damit in der Nachbearbeitung genug Spielraum für das Ausrichten vorhanden ist.



Weser - Spacepark

Im Hintergrund, neben dem Leuchtturm, sieht man einen 1:1-Nachbau der ESA-Rakete Ariane 4, von der wichtige Teile in Bremen gebaut wurden. Dieses Ausstellungsstück gehört zum damaligen Spacepark, einer Investitionsruine erster Kajütte, die schon lange nicht mehr in dieser Verwendung existiert (heute ist dort die "Waterfront", ein typisches Einkaufszentrum mit Fastfoodfresstempel).


Spacepark, heute Waterfront

Das Gelände und die riesigen Gebäude sind schon sehr imposant, ihr Geld waren und sind sie aber nicht wert. Gerade Bremen hätte das Geld für andere Dinge gebrauchen können.
Neben der Ausrichtung der Perspektive habe ich mich bei der Nachbearbeitung teilweise auch für ein anderes Format entschieden und für Schwarzweiß.


Kraftwerk

Die Farben der Pentax gefallen mir im Nachgang absolut nicht mehr. Teilweise liegt entweder der Weißabgleich oder die Farbabstimmung der JPEGs dermaßen daneben, dass es geradezu weh tut. Ich kann leider nicht mehr nachvollziehen, ob ich daran Schuld habe. Möglicherweise habe ich damals in meiner Unwissenheit was verstellt. Tatsache ist aber, dass die JPEGs kaum noch zu retten sind was die Farbgebung angeht. Manchmal passt es halbwegs, oft aber liegt es total daneben, wobei immer wieder der Grünstich ein Thema ist. In diesem Bild scheint eher Blau stark zu dominieren, obwohl während des gesamten Ausflugs fast das gleiche Licht herrschte. Irgendwie gelingt es mir nicht bei allen Bildern einen für mich korrekten Weißabgleich wieder her zu stellen.


Schwimmkräne

An Motiven hat es damals nicht gemangelt, wie ich heute feststelle. Ich bin wirklich sehr interessiert daran, diese Tour bei annähernd gleichen Lichtbedingungen noch einmal zu machen und zu schauen, was ich heute zustande bringe...oder auch nicht ;)



Leuchtturm

Die Weser mal in Breit (abgebildet).


Kellogg's, bremer Innenstadt, Beck's

Das Ende der Tour war gekommen. An dem Tag herrschte wirklich Kaiserwetter. Ich kann mich allerdings nicht mehr an die Temperatur erinnern. Da es am 1. Mai war, kann es durchaus noch frisch gewesen sein.


Schlachte in Bremen

Eine wirklich schöne Tour, wie ich finde. Ich denke, damit ist eine Idee für die kommende Foto-Zeit schon mal geboren und ich werde diese Tour noch einmal machen.

Danke für's Lesen und Anschauen,
Gordon